Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Leipzig e. V.
  |  Kontakt  |  Sitemap |  Impressum

Einsatzzug Taucha/Eilenburg

Aktuelles

Neuer Krankentransportwagen für Einsatzzug Taucha

Delitzsch, 18. Mail 2016: In Delitzsch fand die Übergabe neuer Katschutz-Fahrzeuge für den Landkreis Nordsachsen statt, die durch den Freistaat Sachsen beschafft wurden. Drei Krankentransportwagen (KTW B) erhielten die Katastrophenschutzzüge und einen Einsatzleitwagen (ELW 1) die FFW Delitzsch. Die Übergabe erfolgte durch den Landrat Kai Emanuel sowie der Dezernentin für Ordnung und Sicherheit, Angelika Stoye, Amtsleiter Frank Breitfeld und dem stellv. Kreisbrandmeister Klaus Bechstedt vom Landkreis Nordsachsen. Unter den Gästen waren auch Vertreter der Stadt Delitzsch, der FFW Delitzsch und der Hi-Orgs des Landkreises.

Wenn du 16 Jahre oder älter bist und beim Einsatzzug Taucha mitmachen möchtest, dann melde dich bei uns. Wir nehmen gerne neuen Mitstreiter auf.


Evakuierung nach Wohnungsbrand

16. Januar 2016: Um 23:24 Uhr wurde die SEG des Einsatzzugs Taucha durch die Leitstelle Delitzsch alarmiert. Am späten Samstagabend brach in einer Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus. Die Ursache war vermutlich eine Weihnachtsbaum. 38 Menschen wurden aus dem Haus evakuiert und teils medizinisch versorgt. Acht von ihnen mussten mit mehreren Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Die Aufgabe der SEG bestand darin, den evakuierten Bewohnern schnellstmöglich Schutz vor der Kälte und dem Schneefall zu bieten. Alle Personen wurden in einem beheizten Zelt untergebracht, regisitreiert und Betroffene medizinisch versorgt. Außerdem erhielt die OrgL Unterstützung durch den Einsatzleitwagen der SEG. Nachdem die Arbeiten der Feuerwehr abgeschlossen waren, konnte ein Teil der Bewohner kurz in ihre Wohnungen zurück, um persönliche Dinge zu holen. Leider sind derzeit alle Wohnungen unbewohnbar.

Die SEG des Einsatzzug Taucha war mit 13 Helfern vor Ort. Allen Helfern vielen Dank!


Einsatz im Hauptmunitionsdepot

12. September 2015: Am frühen Samstagmorgen, weckten uns unsere Pieper. Einsatz für den Einsatzzug Taucha: „Brand in einem Bunker, mit mehreren Verletzten.“, so lautete die Alarmierung durch die Feuerwehr und Rettungsleitstelle Delitzsch. Es dauerte nur wenige Minuten, bis der erste Helfer einsatzbereit im Objekt stand. Dort wurde schnell klar, es handelt sich um eine Katastrophenschutzübung. Im geschlossenem Verband ging es in Richtung Strelln ins dortige Hauptmunitionsdepot der Bundeswehr. Neben dem Einsatzzug Taucha nahmen an der Übung mehrere Feuerwehren, das THW und die Bundeswehr teil. Insgesamt waren über 400 Einsatzkräfte mit 106 Fahrzeugen beteiligt. Unsere Aufgabe bestand neben dem Transport der Verletzten, deren medizinische Versorgung und Registrierung, in der Führungsunterstützung des Einsatzabschnittes Rettungs/Sanitätsdienst.


Neues Fahrzeug für den Patiententransport

Im Rahmen der Neustrukturierung des Katastrophenschutzes im Freistaat Sachsen erhielt der Einsatzzug Taucha/Eilenburg einen neuen Krankentransportwagen (KTW). Das Fahrzeug ist ein Mercedes Sprinter 316 Bluetec, also ein Fahrzeug der neuesten Generation mit hocheffizienten Motoren. Das Fahrzeug wird im Katastrophenschutz für den Patiententransport eingesetzt. Eine Besonderheit ist, das gleichzeitig zwei Patienten liegend transportiert werden können. Neben den Basismaßnahmen der Kreislaufüberwachung befindet sich auch Material zur Thoraxdrainage sowie eine Vakuummatratze zum Transport von Patienten mit Wirbelsäulenverletzungen im Fahrzeug. Der KTW hat ein Gesamtgewicht von 4,05t und darf somit nicht mit einem Führerschein der Klasse B gefahren werden.

zurück

Kontakt

Alfred Werner
Leiter Rettungswache Leipzig
Telefon: 0341 64988-70
Fax: 0341 64988-89
E-Mail senden »

Anschrift

Katastrophenschutz
Stadt Leipzig SEE/SEG
Rackwitzer Str.20-22
04347 Leipzig
Website ASB-Objekt “Am Sonnenpark”