Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Leipzig e. V.
  |  Kontakt  |  Sitemap |  Impressum

Kindertagesstätte „Eilenburger Heinzelmännchen“

Neuigkeiten

Gute Taten zum Heinzelmännchenfest

Waschbecken säubern
Blumen gießen
Schuhe putzen
Befüllen von Vogelhäuschen und Insektenhaus

Wie jedes Jahr feierten wir im November das traditionelle Heinzelmännchenfest. Es beruht auf der Eilenburger Sage, dass kleine Männchen Bürgern halfen, die in Not geraten waren, an einer Krankheit oder anderen schweren Lebenssituationen litten. Auch die "Heinzelmännchen" in unserem Haus wollten ihrem Ruf gerecht werden und wieder den Menschen helfen, sie überraschen oder einfach nur glücklich machen.

« zurück

„Nur lecker, bunt, gesund – kommt den Heinzelmännchen in den Mund.“

Unter diesem Motto startete am 2. April 2015 für alle Kindergartenkinder im Haus ein neues Projekt zur gesunden Ernährung. Die finanzielle Unterstützung der Techniker Krankenkasse machte dies möglich. Alle 2 Wochen, mit Außnahme einer größeren Sommer- und Weihnachtspause, kommt Nancy Seifert (Mama von Maya und Lias aus Gruppe 4 und 5 sowie Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin) bis Mitte Mai 2016 in die Kita und wird kindgerecht Wissenswertes zur gesunden Ernährung vermitteln. Probieren geht bekanntlich über studieren und deshalb werden neben einer Stunde Theorie vor allem küchentechnische Fertigkeiten geübt, wie waschen, schälen, schneiden, mixen, pürieren, etc. Die leckeren, selbst zubereiteten Speisen werden natürlich im Anschluss an die Projektstunde oder als Vesperalternative von den Mini-Köchen verputzt. Auf dem Plan stehen zum Beispiel ein selbstgemachtes Eis, ein Herbstsalat, Blumentopfbrot, Vollkornwaffeln mit Kräuterquark, bunte Obstspieße und vieles mehr. Beim diesjährigen Sommerfest werden die Kinder sicher stolz ihre vorbereiteten Speisen präsentieren. Auch zur Weihnachtszeit wollen wir versuchen gesunde Kekse zu backen. Mal schauen, ob uns das gelingt.

Um Ihnen, liebe Eltern unser Projekt näher zu bringen, sind natürlich auch Sie gefragt. An zwei „Familiennachmittagen“ haben Sie gemeinsam mit Ihrem Kind die Gelegenheit, gesunde Party-Snacks sowie gesunde Naschereien zuzubereiten und anschließend in gemütlicher Runde zu verkosten. Beim Elternabend können Sie sich über eine ausgewogene Kinderernährung informieren oder Antworten auf Ihre Fragen bekommen. Damit das Projekt eine Runde Sache wird, werden auch die Erzieher und sogar der Caterer mit ins Boot geholt. Durch Workshops erhalten alle Erzieher das nötige Know-How, um auch nach Projektende eine gesunde Ernährung in der Kita zu verankern. Mit dem Caterer werden am „runden Tisch“ gemeinsam Verbesserungsoptionen besprechen. Sollten auch Sie im Vorfeld Anregungen und Wünsche haben, wäre es schön, wenn Sie diese Frau Hähnel oder Frau Seifert mitteilen.

Die genauen Termine zu einzelnen Aktivitäten werden natürlich rechtzeitig am Aushang bekannt gegeben.

« zurück

Die Kinder erleben mit „Wuppi“ viele Abenteuer.

WUPPI – das Sprachprogramm

Seit ein paar Wochen hat bei unseren Vorschulkindern ein kleines grünes Wesen namens „Wuppi“ vom Planeten Wupp Einzug gehalten.

„Wuppi“ kann nicht reimen, nicht zuhören und keine Silben erkennen. Also alles, was ein Vorschulkind braucht, um später in der Schule Lesen und Schreiben zu lernen. Darum bittet der Vater von „Wuppi“ die Kinder um Hilfe. Sie sollen alles mit „Wuppi“ üben und ihn am „Ohrentraining“ teilnehmen lassen. Die Kinder erleben mit „Wuppi“ viele Abenteuer. Sie hören Geschichten und bewältigen dabei ganz unterschiedliche Aufgaben: Lausch- und Reimübungen, Silbenspiele, Übungen zum Hören und Sprechen von Lauten und auch die Bewegung kommt nicht zu kurz. Ja, und am Ende wollen auch alle Kinder die „Ohrenkönig-Urkunde“ bekommen und ein „Ohrenkönig“ sein. Dieser Tag wird dann natürlich mit einem „Wuppifest“ gefeiert.

Über viele Wochen begleitet die Handpuppe „Wuppi“ die Fantasiereisen der Kinder. Durch die Rahmenhandlung stehen alle Geschichten und Übungen in einem ganzheitlichen Zusammenhang und durch die Vielfalt des Programms haben die Kinder großen Spaß dabei – beste Voraussetzung, das Gelernte zu behalten. Das Projekt ergänzt sehr gut unser Konzept im Sprachbereich. „Wuppi“ kommt immer vormittags zu uns und eine Übung dauert ca. 20-30 Minuten.

« zurück

BGW mobil vor der KiTa „Eilenburger Heinzelmännchen„. Mitarbeiterinnen der ASB-Kindertagesstätte "Eilenburger Heinzelmännchen" mit der Gesundheitspädagogin Jasmin auf dem Berg (rechts) im BGW mobil.

Gesundheitsvorsorge auf vier Rädern: Das BGW mobil

Tagtäglich kümmern sich die Mitarbeiter der KiTa um das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder. Ihre gesellschaftlich außerordentlich wichtige Arbeit ist sehr vielseitig, aber auch mit vielfältigen Belastungen verbunden – etwa für den Rücken oder die Stimme. Wie die Mitarbeiter in der ASB-Kindertagesstätte „Eilenburger Heinzelmännchen„ gesund und sicher arbeiten können, erfuhren sie am 26. September 2014 in einem ganz besonderen Lkw: dem BGW mobil. Das als Aktions- und Besprechungsraum ausgebaute Fahrzeug tourt für etwa vier Monate mit einer Gesundheitspädagogin an Bord durch Sachsen. Sie bot dem KiTa-Team Informationen, Beratungen und Aktivitäten zur Prävention berufsbedingter Gefährdungen für Erzieherinnen und Erzieher. Neben dem rückengerechten Arbeiten ging es dabei auch um das Schonen der Stimme, den Umgang mit Infektionsrisiken und das Vorbeugen von Stress. Auch für individuelle Beratungen blieb Zeit. Die Kinderbetreuung konnte Dank der Unterstützung vieler Freiwilligen auch während des Aktionstages gesichert werden.

Das „BGW mobil„ ist eine gemeinsame Initiative des ASB und der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), die für die gesetzliche Unfallversicherung der Beschäftigten in nicht staatlichen Kitas zuständig ist. Nach dem Auftakt in Sachsen, zu dem Ministerpräsident Stanislaw Tillich in Dresden den Startschuss gegeben hatte, soll das BGW mobil bis März 2016 sieben weitere Bundesländer ansteuern. Auf dem Plan stehen Bayern, Hessen, Thüringen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein und Hamburg. Ziel ist, bundesweit 220 der rund 280 Kindertagesstätten des ASB sowie rund 20 Einrichtungen weiterer Träger zu erreichen.

« zurück



Neue Spielplätze

Am 24. Februar 2014 war es endlich soweit: Die neuen Spielplätze konnten eingeweiht werden. Die Kinder waren begeistert und probierten gleich die neuen Rutschen und Kletterstrecken aus. Auch die Schaukeln waren sehr begehrt und die Mutigen rutschten mit der neue Seilbahn. Natürlich gab es auch für die Kleinen im Krippenbereich ein neues Klettergerüst mit Rutsche zu entdecken.

Der ASB Leipzig investierte in die neuen Spielgeräte knapp 30000 Euro, die Stadt Eilenburg gab 1000 Euro dazu. Außerdem wurde das Projekt von der Firma Niemeyer, Betreiber der Sprottaer Kiesgrube, unterstützt, die den Sand unentgeltlich anlieferte. Ein Dank geht an die Familien Glück, Schnabel und Thiele, die den Sand mit auf die Spielplätze verteilten.

Die alten Spielgeräte mussten ersetzt werden, da der Zahn der Zeit an den Holzkonstruktionen genagt hatte. Nun strahlen widerstandsfähige Kunststoff-Metall-Objekte in bunter Optik in den Gartenbereichen unserer Kindertagesstätte.

« zurück

Kontakt

Regina Hähnel
Leiterin
Telefon: 03423 752454
Telefax: 03423 758536
E-Mail senden »

Anschrift

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband Leipzig e. V.
Kindertagesstätte
"Eilenburger Heinzelmännchen"
Friedrichshöhe 14
04838 Eilenburg
Website ASB-Objekt “Am Sonnenpark”