Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Leipzig e. V.
  |  Kontakt  |  Sitemap |  Impressum

ASB Sachsen organisiert wieder beliebtes Notarzttraining im Connewitzer WERK 2 in Leipzig

Leipzig, 17.-19. Januar 2017:Auf dieses Highlight freuen sich die meisten Medizinstudenten der Uni Leipzig schon seit Monaten: Die angehenden Mediziner im siebten Semester absolvieren die überaus beliebte Übung „Technische Menschenrettung und Immobilisation“ im Rahmen ihres Notfall- und Akutmedizin-Kurses. Für einige Studierende ist der Kurs sogar ausschlaggebend, nach Leipzig zu gehen!

Bei dem Notarzttraining können sich die Studierenden mit echten Geräten und den Fahrzeugen der Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund (ASB), Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter Unfallhilfe und der Leipziger Berufsfeuerwehr in praktischen Übungen als Notarzt ausprobieren. Los geht es für die rund 350 Studierenden der Humanmedizin des siebten Semesters am 17. Januar mit einer Einführungsvorlesung. Anschließend geht es am Nachmittag dann in die Kulturfabrik WERK 2 in Leipzig-Connewitz. „Dort warten Rettungsfahrzeuge sowie etwa 50 Rettungsdienstmitarbeiter und Notärzte der Hilfsorganisationen und Feuerwehr auf die Studierenden“, verrät Albrecht Scheuermann, Referatsleiter Rettungsdienste und Katastrophenschutz beim ASB Landesverband Sachsen und Organisator der Übung.

Auf drei Tage verteilt üben dort von 13:30 bis 19:30 Uhr jeweils etwa 116 Studierende in Kleingruppenunterricht Notfallmedizin mit kompletter Ausrüstung. „An insgesamt neun Stationen lernen die Studierenden das korrekte Handeln als Notarzt und können an konkreten Fällen ihre theoretischen Kenntnisse in der simulierten Praxis beweisen“, so Albrecht Scheuermann. „Das Training ist ein wesentlicher Baustein unserer praxisorientierten notfallmedizinischen Ausbildung“, ergänzt Dr. med. Alexander Dünnebier, Ärztlicher Leiter der Übung. Langjährige Rettungsdienstmitarbeiter und Ausbilder der Leipziger Hilfsorganisationen und der Berufsfeuerwehr vermitteln den Studierenden als Mentoren Kenntnisse über rettungsdienstliche Abläufe vom Umgang mit spezieller Rettungstechnik und Materialien bis hin zur kompletten Ausrüstung der Rettungsfahrzeuge. Die Studierenden bekommen es aber auch mit kniffligen Notfällen zu tun. „Beispielsweise müssen sie Verletzte auf dem zwölf Meter hohen Hallendach des Werks 2 über die Drehleiter der Feuerwehr versorgen, mit der Strickleiter zu Verletzten in einen Schacht gelangen oder die Erstversorgung und Rettung einer in einem PKW eingeklemmten Person bewerkstelligen“, so Scheuermann.

« Zurück

Wir helfen hier und jetzt.

Der ASB ist als Wohlfahrtsverband und Hilfsorganisation politisch und konfessionell ungebunden. Wir helfen allen Menschen – unabhängig von ihrer politischen, ethnischen, nationalen und religiösen Zugehörigkeit. Mehr als eine Million Menschen bundesweit unterstützen den gemeinnützigen Verein durch ihre Mitgliedschaft. Parallel zu seinen Aufgaben im Rettungsdienst – von der Notfallrettung bis zum Katastrophenschutz – engagiert sich der ASB in der Altenhilfe, der Kinder- und Jugendhilfe, den Hilfen für Menschen mit Behinderung, der Auslandshilfe sowie der Aus- und Weiterbildung Erwachsener. Wir helfen schnell und ohne Umwege allen, die unsere Unterstützung benötigen.

Kontakt

Arbeiter-Samariter-Bund
Regionalverband Leipzig e.V.
Zwickauer Straße 131
04279 Leipzig
Telefon: 0341 64954-0
Telefax: 0341 64954-200
Website ASB-Objekt “Am Sonnenpark”