Ingrid Lohmann, Küchenchefin

Was gibt es heute Gutes zu essen?

Ingrid Lohmann ist die Küchenchefin im ASB-Seniorenheim „Am Schwarzholz“ in Kitzscher. In unserer Reihe "Darum liebe ich meinen Beruf" verrät sie uns, was für sie das Schönste an ihrem Beruf ist.

Was gibt es heute Gutes zu essen, liebe Frau Lohmann?

Mit dieser wichtigen Frage wird unsere erfahrene Küchenchefin fast täglich von den Bewohnern begrüßt. Sie leitet seit 2007 ein Team von sechs Kolleginnen in der hauseigenen Küche im ASB-Seniorenheim Kitzscher. Sie hat den Beruf von der Pike auf gelernt und nie bereut. In aller Frühe um 6 Uhr geht’s los. Neben Frühstück, Kaffee und Abendbrot werden täglich zwei Wahlmenüs zur Mittagszeit vorbereitet. Daneben muss Frau Lohmann den Einkauf und Ablauf gut organisieren, den Speiseplan abstimmen und auch im Rahmen der Biografiearbeit sich über Wünsche und Vorlieben unserer Bewohner informieren.

„Am schönsten ist es, wenn die Bewohner am Küchenfenster vorbeikommen und fragen, was es denn heute wieder schönes zu essen gibt.

Ich gehe jeden Tag gern auf Arbeit. Es macht Spaß und ist familiär. Und wenn die Bewohner dann sagen „heute hat es wieder gut geschmeckt“, dann bin ich besonders zufrieden. Und was macht Frau Lohmann, wenn sie bald in Rente geht? „Dann koche ich für meinen Mann und die Familie. Meine Enkelkinder lieben es, wenn Oma kocht.“

 

Sie sind neugierig geworden und möchten den ASB Leipzig als Arbeitgeber kennenlernen? Dann lassen Sie uns reden! Nutzen Sie jetzt unseren Schnellkontakt und wir melden uns innerhalb weniger Tage bei Ihnen zurück.

Schnellkontakt

Lesen Sie jetzt noch mehr Beiträge aus der Reihe